AGB´s Waldbaden

 

Teilnahmebedingungen

 

 

Mit der Anmeldung zum Waldbaden erklärt sich der Teilnehmer mit den nachfolgenden Teilnahmebedingungen (AGBs) einverstanden.

 

1. Das "Waldbaden" ist ein Angebot an alle Erwachsene, die sich näher mit dem Wald beschäftigen möchten und ihn "mit anderen Augen" wahrnehmen wollen.

 

2. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die AGBs an.

 

3. Die Anmeldung zu Waldbaden-Seminaren hat schriftlich zu erfolgen an info@heike-schmitt.de. Es erfolgt eine Anmeldebestätigung mit mehr Informationen.

 

4. Die Kleidung des Teilnehmers muss dem Wetter angepasst sein. Sie muss aus festem Schuhwerk und wetterfester Kleidung bestehen.

 

5.1 Absage seitens der Veranstalterin: Grundsätzlich finden die Veranstaltungen auch bei "schlechtem" Wetter statt (Regen, Schneefall etc.), außer bei angekündigtem Sturm - eine entsprechende Absage wird mitgeteilt.  Bei zu geringer Teilnehmerzahl (unter 5 Personen) behält sich die Veranstalterin ebenfalls eine Absage vor. Die Teilnahmegebühr wird zurückerstattet bzw. Möglichkeit zur Umbuchung gegeben.

 

5.2 Absage des Teilnehmers: Muss der Teilnehmer bis 10 Tage vor der Veranstaltung absagen, so wird eine Stornogebühr von 10 Euro einbehalten. Bei Absage ab 3 Tage vor der Veranstaltung sowie bei Fernbleiben von der Veranstaltung wird die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten. Eine Ersatzperson wird akzeptiert nach Absprache.

 

6. Sämtlichen Anweisungen und Entscheidungen der Veranstalterin ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung oder Verstößen bei Sicherheitsforderungen kann der Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

 

7. Das Mitnehmen von Kindern ist bei Waldbaden-Seminaren nicht vorgesehen.

 

8. Das Mitnehmen von Hunden ist ebenfalls nicht vorgesehen. 

 

9. Es ist nicht erlaubt, während der Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen von teilnehmenden Personen zu machen.

 

10. Verhalten im Wald: Im Wald herrscht Rauchverbot. Wir nehmen unseren (Verpackungs-)Abfall wieder mit nach Hause. Wenn wir auf die "grüne Toilette" gehen, vergraben wir die Papiertaschentücher im Boden. Wir stören die Tierwelt nicht unnötig. Wir reißen nicht unnötig Pflanzen ab und zertreten keine Pilze.

 

 

 

Haftungsausschluss
1. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen  erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung ausdrücklich, dass ihm die spezifischen Gefahren beim Aufenthalt in der Natur bekannt sind.

 

2. Der Teilnehmer wird gegen die Seminarleiterin keine Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jedweder Art, die durch die Teilnahme entstehen können, geltend machen. Dies gilt sowohl für Personen als auch für Sachschäden, insbesondere auch für Folgen von Unfällen.

 

3. Die Veranstalterin übernimmt keine Haftung für beschädigte sowie abhanden gekommene Gegenstände wie beispielsweise Ausrüstung, Zubehör, Bekleidungsstücke, Wertgegenstände der Teilnehmer.

 

4. Für eventuelle seelische, körperliche oder materielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Der Teilnehmer erkennt den Haftungsausschluss der Veranstalterin für Schäden jedweder Art an.